OekoLog Visualisierung

Das von der KePa GmbH entwickelte Produkt OekoLog visualisiert und speichert die Energiedaten von Photovoltaikanlagen, Blockheizkraftwerken, Pelletkesseln, Holzhackschnitzelanlagen und St√ľckholzkesseln, insbesondere die Momentanleistung, den Energiewert und den Gesamtenergieertrag. Es werden im Betrieb abwechselnd folgende Seiten angezeigt:

• Foto der jeweiligen Anlage

• spezifische Anlagedaten

• die aktuellen Messwerte

• frei gestaltbare Informationsseiten und Sponsorenseiten



Die aufgezeichneten Energiedaten k√∂nnen in einem lokalen Netzwerk √ľber eine Weboberfläche abrufbar gemacht werden oder optional mit dem FTP-Upload-Modul auf einen FTP-Server transferiert werden. Durch diese Funktion ist es m√∂glich die aktuellen Energiedaten auf einer¬† eigenen Webseite zu pr√§sentieren und auch die erzeugten Log-Dateien mit den Gesamtenergieertr√§gen zum Download anzubieten.

Als lokale Visualisierung k√∂nnen alle handels√ľblichen Anzeigeger√§te, wie Monitore oder Beamer mit HDMI-Eingang verwendet werden. Die Anzeige eignet sich besonders zur Pr√§sentation der Anlage in √∂ffentlichen Geb√§uden wie Schulen.

Durch die M√∂glichkeit die Anlagendaten √ľber das Internet einzusehen, k√∂nnen zudem die Energiewerte entfernt stehender Anlagen von Interessierten, beispielsweise Sch√ľlern oder den Betreibern, eingesehen und ausgewertet werden.

Ein Beispiel finden Sie auf der Webseite einer Initiative innerhalb der Verbandsgemeinde Lambrecht.
(www.vg-lambrecht.oekolog.eu)




 Screenshot der Informationsseite einer Fotovoltaikanlage    Screenshot der aktuellen Werte einer Fotovoltaikanlage

 

Das grafische Design wurde komplett √ľberarbeitet und es ist m√∂glich neben Fotovoltaikanlagen und Blockheizkraftwerken nun auch Pelletheizungen, Holzhackschnitzelanlagen und St√ľckholzkessel zu visualisieren. ¬†

Das neue Visualisierungssystem ist in in der Installation deutlich flexibler, da es ist nicht mehr notwendig ist den S0-Impulsausgang des Stromz√§hlers direkt mit der Visualisierungseinheit zu koppeln. In der N√§he des Stromz√§hlers mit S0-Ausgang wird jetzt ein netzwerkf√§higer Impulsz√§hler installiert. Dieser Impulsz√§hler kann √ľber ein bereits vorhandenes Netzwerk mit der Visualisierungeinheit verbunden werden. Wenn ein neues Netzwerk aufgebaut werden muss, ist dies h√§ufig auch mittels spezieller Adapter √ľber das vorhandene Stromnetz m√∂glich und dadurch mit wenig Aufwand verbunden. OekoLog-Systeme in z.B. vandalismussicheren Geh√§usen sind auch möglich.